Logo der Yogaschule Kassel

Matthias Schwarze-Gerland

Bild von Matthias Schwarze-Gerland

Von 2006 bis 2012 lernte ich in der Bildungs- und Begegnungsstätte
in Todtmoos-Rütte und am Benediktushof in Holzkirchen
japanische Zen-Meditation in zwei jüngeren Traditionen kennen.
Als Folge der körperlichen Anforderungen durch das lange Sitzen in der Stille suchte ich eine nachhaltige Praxis, die meinen Körper unterstützt und ausgleicht.

In 2008 traf ich beim Yoga-Tag in Kassel Rosemarie Hülsmann.
Bei ihr lernte ich im Gruppenunterricht Yoga
in der Tradition von T.K.V. Desikachar / T. Krishnamacharya kennen.
In dieser Tradition steht der einzelne, übende Mensch
im Mittelpunkt des Interesses, wie beim Zen.
Sie war es auch, die mich 2012 ermunterte eine vertiefende,
4,5 - jährige Yoga-Lehrausbildung bei der
Praxis für Yoga und Meditation e.V. in Kassel zu beginnen, welche ich 2017 abschloss.
Anschließend absolvierte ich von 2017 bis 2018 eine spezialisierende Ausbildung für den Yoga-Einzelunterricht. Seit Anfang 2015 unterrichte ich nebenberuflich Yoga.

(c) 2021 Petra Gaus, Rosemarie Hülsmann, Margrit Maxelon-Rother und Matthias Schwarze-Gerland. Vielen Dank für Ihren Besuch.